Condino- Riva del Garda – Rovereto

Datum: Samstag: 4.8.2007

Distanz 89

Fahrzeit: 7:00 h

Durchschnitt: 12.5 km/h

Höhenmeter: 2094

Das Frühstück war nicht übermässig. Kein Muesli. Also wieder grosse Mengen an Konfitüre und Weissbrot. Zur Sicherheit platzierte ich noch einen Powerbar in Reichweite. Den von Storo ging es etwa 1400m nonstop hoch auf den mountainbikemässig sagenumwobenen Tremalzopass hoch.

Oben rasch ein Cola und dann satte 1700 m runter. Zuerst auf einer in den Fels gehauenen Schotterstrasse. die sich serpentinenmässig den Berg hinabzog und immer wieder spektakuläre Blicke frei gab. Eigentlich zu schade um zu bolzen. Von unten kamen einem immer wieder Velofahrer entgegen, die sich in der Mittagshitze noch den Berg rauf quälten. Weiter unten ging es dann singletrailmäsig durch Wälder. Auch hier immer wieder grandiose Aussichten auf den See. Riva traf ich mich mit Jungs aus Memmingen. Sie hatten bereits schon ein Fünferzimmer in der Jugi reserviert. Abends gab es Pizza und Bier. Mein vorgesehener Zug 09:42 hatte in Innsbruck leider keine Verbindung. Gepasst hätte der um 7:42… Also liess ich mir am Automaten ein Ticket über Verona raus. Viele Wege führen nach Zürich. Meine deutschen Kollegen mussten über den Brenner und radelten von dort nach Innsbruck… im Gebirge mit dem GPS sind sie einiges sicherer und zielgerichteter unterwegs als beim Interpretieren und Lesen von italienischen Zugfahrplänen.

Leave a Reply