Pisa-San Vincenzo

Pisa San-Vincenzo (80 km, flach)

 

0915 Abfahrt Richtung Livorno. Ein gemütlicher Sonntags-Ride durch endlose Pinienalleen. Mit Kirchengeläute fahren wir in die Hafenstadt Livorno zum ersten Capucino im Cafe Shark ein.

Der längste Parkplatz Italiens liegt am Mittelmeer zwischen Livorno und San Vincenzo. Jeder freie Qradratmeter ist mit den Autos und Vespas der Badenden voll geparkt.

Kleiner Boxenstop in um den Zigarrennachschub wieder aufzustocken

Nach einer kleinen Tempobolzerei checkten wir im Hotel Bambolo in Donoratico ein. (www.hotelbambolo.com) Etwa 2 km nach dem Abzweiger nach Bolgheri.

Kurz duschen und gleich weiter ans Meer.

Im Barcaccina in Vicenzo direkt am Meer gabs um 1500 noch Sandwiches, Weisswein und Zigarren bevor wir Bleichgesichter (abgesehen von Armen und Beinen) uns in die Fluten Mittelmeers stürzten.

In Marino San Vicenzo einen kurzen Besuch bei Fulvio dem Koch und dann gabs Apero in der Sanzibar. Natürlich begegneten wir Schweizern… Isabelle und Philip mit ihren Kindern.

Nachtessen in der Osteria Magona in Bolgheri. Das Auto müssen wir ausserhalb des Dorfes parkieren da alles so voll ist. Fleisch von Checheti aus Panzano und eine Flasche Bruciato 2004 von Antiniori. Die zweite war ein Inpronte 2004 von Giorgio Meletti Cavalari. Auch nicht von schlechten Eltern.

 

Pisa San-Vincenzo

Zur Bildergalerie

Leave a Reply